Alltagsgezwitscher

Alltagsgezwitscher - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Streicheleinheiten für die Seele

Das tat richtig gut!

Zur Mittagszeit bin ich heute
äh gestern kurzerhand mit Badetasche bepackt ins Auto gesprungen
und nach Bad Homburg vor der Höhe gefahren.
Ziel Taunustherme.
Ein Tag Auszeit.
Es war wunderbar.
Natürlich geht schwimmen gar nicht. Darf ich nicht und so habe ich es auch gar nicht erst versucht.
Manchmal ist frau ja auch vernünftig.
Ich war die ganze Zeit über im Damenbereich.
Eigentlich liebe ich dieses große Kaltwasserbecken im gemischten Bereich, aber wenn schwimmen nicht ist,
tut es auch die Dusche.
Ich habe ausgiebig sauniert, tolle Aufgüsse genossen, inklusive Quarkmasken.
Ruhepausen habe ich häkelnd verbracht oder in mein Buch vertieft.
Und es gab Ruhepausen, da habe ich rein gar nichts gemacht.
Um kurz vor 22 Uhr ging es dann in die Dusche und anschließend gemütlich nach Hause.
Selbst die lange Baustelle (10 km und Tempo 80) auf der A5 habe ich genossen.

Ich war schon länger nicht mehr in der Therme, habe sie aber für die Zukunft wieder fest im Programm.
2 mal im Monat darf - soll - muss das möglich sein.
Dann auch gerne wieder mit Schwimmen.
Ich habe die Seele baumeln lassen und richtig aufgetankt.
Und ich habe tatsächlich keinen Gedanken daran verschwendet, was ich in der Zeit hätte alles tun können.
Die Arbeit läuft nicht weg, aber so gehe ich erholt und motiviert die nächsten Schritte an.

In der nächsten Zeit werden wir vermehrt in die alte Wohnung fahren und dort packen und einiges schon mit hier her bringen.
Ziel ist es am eigentlichen Umzugstag *nur* noch die Möbel zu transportieren...
Den Termin für den Umzug sollte ich vielleicht mal festlegen.
Ende August müssen wir draußen sein und die alte Wohnung muss noch renoviert werden.
Ich denke, in drei Wochen ist es soweit.
Genauere Planung die Tage.
Heute nicht.
Ich genieße jetzt noch ein paar Seiten von meinem Buch und *nachher* haben wir Teambesprechung in meiner Hausgemeinschaft.

Ach ja, meine Sonnenbrille ist nach monatelanger Suche auch wieder aufgetaucht:
Sie lag in der Thermentasche.
Jene steht hier immer gepackt und griffbereit da, für ganz spontane Oasentage zwischendurch.

Inne halten 15.07.2019, 00.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Sonntag = Ruhetag

Heute haben wir hier nichts gemacht.
Es ist Sonntag!
Ich hatte Spätdienst und bin heute einfach vorm Dienst
mal träumend und planend durch den Garten gegangen.
Der Duftjasmin steht in voller Blüte und verströmt seinen herben Duft.
Wendys Rose ist erblüht und duftet ebenfalls.
Man muss allerdings ziemlich nahe drangehen, sonst hat man nur
Jasmin in der Nase.
Die Lonicera duftet ganz zart...

Nächstes Jahr möchte ich unbedingt wieder die Blumenkübel bepflanzen um ein paar Farbtupfer zu haben.
Und der Vorgarten wird nächstes Jahr auch wieder bunt sein.
Niedrigwachsende Stauden. Ideen habe ich zu Hauf.
Sollte dennoch pflegeleicht sein.
Die Rhododendren sind fertig und die Honigweide total verholzt.
Da bleiben im Herbst nur noch die Pfingstrosen und Lavendel übrig.
Ach ja, die Lavendelheide sieht auch noch gut aus.
Und Akelei wächst hier eh wie Unkraut.

Gut, daß wir eine große grüne Tonne haben.
Ach so Tonnen: Morgen wird grau und gelb geleert.
Und wir haben wieder ein bißchen was weg.
Es leert sich...
Nee, ist noch genug da.
Besonders für die Restmülltonne. Aber wenn die jetzt alle 2 Wochen geleert wird...
Alles nur eine Frage der Zeit.

Euch allen einen schönen Ausklang des Wochenendes und einen guten Start in die neue Woche.
Ich habe morgen Frühdienst und danach geht es dem Efeu an den Kragen, an die Wurzeln.
Und: Es hat sich tatsächlich ein Interessent für den Sekretär gefunden.
Der wird morgen abgeholt.
'Schön, daß der nicht beim Sperrmüll landen muss.

Inne halten 16.06.2019, 22.33 | (0/0) Kommentare | PL

Spinnstunden

Mein Hobby tut mir gut.
Richtig gut.
Beim Spinnen finde ich Ruhe und Entspannung.
Ich bin beschäftigt und irgendwie produktiv.
Ich hab die Galaxy angesponnen, pudrige Farben.
Eigentlich so gar nicht meins.
Ich mag definierte Farben, eigentlich.
Zur Zeit finde ich diese Babyfarben schön, passend für Jungs und Mädchen.
Nicht Fisch und nicht Fleisch...
Ich hab noch keine Ahnung was daraus werden soll.
Ist mir auch gar nicht wichtig.
Eine ganz neue Erfahrung. Normalerweise sehe ich ein Projekt vor mir,
wenn ich eine Faser ans Rad nehme.

Spiegelt ein stückweit mein Seelenleben wieder.
Meine Depressionen sind zur Zeit heftig, lähmen mich,
Alltag fällt schwer.
Schlafstörungen inklusive.
Andererseits denke ich, das ist ganz normal.

Sicherlich wäre es mit Berufsalltag leichter...
Sollte aber nicht so sein.
Andererseits tragen meine Bewerbungen Früchte.
Ich bin begehrt.
Und auch das tut mir gur!

Trotz aller Dunkelheit freue ich mich auf meine Zukunft.
Es liegt Arbeit vor mir: Körperliche und Geistige.

Heute habe ich einen Termin bei der DRV ausgemacht.
Nächste Woche.
Ich habe einen Termin bei der Hausbank.
Nächste Woche.
Vorstellungsgespräch.
Nächste Woche.

Nächste Woche werden die Weichen neu gestellt.
Da entscheidet sich, ob wir vorm Einzug renovieren oder nach und nach.
Die Entscheidung zum Umzug ist gefallen.
Das Haus wurde eins als unser beider Altersversorgung gekauft.
Und so soll es nun auch sein.
Mit der eingesparten Miete und der Witwenrente geht die anstehende Renovierung evtl. langsamer voran, aber sie geht voran.

Ich hab in meinem bisherigen Leben schon so vieles geschafft, sexueller Mißbrauch in der Kinheit, Verlust meiner Mama mit 13, die jahrelange Alkoholabhängigkeit von Uwe...
Da lass ich mich jetzt nicht in die Knie zwingen!

Inne halten 29.04.2019, 22.46 | (0/0) Kommentare | PL

Oasen 2018

Gerade wenn ich mir den letzten Beitrag nochmal durchlese,
merke ich wie wichtig so Oasen für mich sind,
in denen ich auftanken kann, mich selbst finden,
liebevoll mit mir umgehen und dem Alltag zeitweise entfliehen kann.
Zum Glück kann ich das relativ schnell.
Die erste Auszeit steht bereits am letzten Aprilwochenende an:
Zwei Kriminächte im Schlosshotel.
Schlafen in historischen Gemäuern mit liebevoller passender Ausstattung und einer tollen Bettlektüre.
Perfekt wird das Ganze durch die Begleitung!

Die nächste Auszeit wird nicht ganz so ruhig: Kölner Lichter 2018 mit Übernachtung im Hyatt.
Seelenbalsam und Rheinische Lebensfreude.

Anfang Oktober gibt es dann ein Kuschelwochenende in einer der schönsten Gegenden Hessens, der Rhön.
Und ja, das heißt wirklich so.

Dazwischen bleibt noch genügend Zeit für Kurztrips in die Pfalz und zu Freunden.

Ein großer Urlaub wird es 2018 wohl nicht geben, dafür wird es wohl 2019 wohl wieder nach Paris gehen,
vielleicht für ein zwei Tage mehr als beim letzten Mal...
Schauen wir mal.

Inne halten 15.04.2018, 21.05 | (0/0) Kommentare | PL

Wochenende...

Mein Wochenende begann schon am Donnerstag.
Ich hatte einen Friseurtermin. Farbe musste her. Ein nahezu weißer Ansatz zeigte sich. Das bin (noch)  nicht ich.
Geschnitten wurde diesmal nicht viel, nur die Spitzen. Seit neuestem kringeln sich da Locken.
Nein, keine Dauerwelle. Irgendwie kommen da ab einer gewissen Länge Naturlocken. Diese werden nun gehegt und gepflegt und geknetet.

Freitag hatte ich nochmal Frühdienst und zum Feierabend wartete bereits der Mann mit dem Bärchenpflaster auf mich...
Wunderschöne Stunden. Mit Lachen, Albern, Necken und Quatschen. Und mit einer Weinprobe...
Halleluja, auch klitzekleine Proben haben Wirkung.
Das lag allerdings mehr an der Mischung, denn am Wein.
Das sind so leckere Weine, rein zum Genießen.

Fürs erste haben die Männer (Hubertus und Johannes) auch mein Spinnrad heile gemacht: Maya hatte den Antriebsriemen vom Rose durchgebissen. Die Wollfabrik lieferte quasi über Nacht zwei neue. (Gleich zwei, falls Maya nochmal meint mich ärgern zu müssen)
Allerdings greifen jetzt die Schrauben nicht mehr, die das Schwungrad mit den Pedalen verbinden. Weitere Reparaturen warten nun auf Hubertus: Johannes traut sich nicht so 
richtig an das MEIN Spinnrad und ich selbst hab da auch Hemmungen...
Zum Glück sind Spinnräder Herdentiere und auch bei mir tummeln sich noch ein paar.
Ich hab das Joy hervorgeholt und dazu Maulbeermerino in Schwarz.
Außerdem war ich nochmal im Solarium. Das sind wirklich Streicheleinheiten für die Seele.
Natürlich nehme ich immer noch meine beiden Antidepressiva, und auch noch in fast unveränderter Dosierung. Lediglich die Abenddosis habe ich halbiert. Das Medi sollte gegen meine Schlafstörungen helfen. Die sind mittlerweile deutlich besser geworden.
Nicht zuletzt, weil ich mir Freiräume nehme, nur für mich: Mal ein Eiskaffee in der Sonne, ein kleiner Spaziergang mit der Kamera, ein Bad mit Kerzen, Schaum, Sekt oder Wein...
Eine Stunde am Spinnrad... Eine Auszeit zum Lesen...
Es gibt soviele Möglichkeiten sich selbst etwas Gutes zu tun. Nicht jedem tut alles gleich gut. Das findet man mit der Zeit heraus. Und es ist auch nicht nötig dafür Stunden einzuplanen. Ein Eiskaffee in der Sonne dauert nicht lange. Die LieblingsCD nimmt meist weniger als eine Stunde in Anspruch...
Probiert mal was aus und schreibt mir gerne eure Erfahrungen.
Was hilft euch beim runterkommen? Womit zentriert ihr euch?

Inne halten 10.07.2016, 18.59 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Überraschung

Das war heute Morgen wirklich eine gelungene Überraschung!
Um 9 Uhr klingelt es an der Türe und davor stand Hubertus mit einer Tüte Brötchen und Croissants zum Frühstück.
Ich war so hin und weg, total überrascht und hab sicherlich sehr ungläubig geguckt.
Damit hätte ich niemals nicht gerechnet.
Wir haben dann zusammen gefrühstückt und uns unterhalten, geschmust und dann sind wir beide zur Arbeit aufgebrochen.
Das war ein wunderbarer Beginn einer hoffentlich ebensolchen Woche.

Überhaupt läuft es in meinem persönlichen Umfeld zur Zeit richtig rund.
Mit Uwe ist der Umgang zur Zeit ganz entspannt. Keine Spitzen, keine Streitereien.
Man merkt halt schon, daß er ein paar Wochen trocken ist.
Gestern Nachmittag war er zum Tee hier.

Fehlt nur noch Johannes. Der hat so gar keine Idee was seine Zukunft angeht.

Inne halten 30.05.2016, 21.47 | (0/0) Kommentare | PL

Geburtstag

Ich hatte am Mittwoch Geburtstag. Den 49.
Im Vorfeld kamen natürlich Erinnerungen an den 48. im letzten Jahr.
Damals feierten wir zu zweit im Klosterwald in Arnsburg. Ich wollte den Abend gerade bei einem weiteren Glas Sekt in Ruhe ausklingen lassen, als ein Anruf von Franzi kam. Ich krieg heute noch Gänsehaut... In der Folge gab es eine Einweisung nach § 10...

So sollte der 49. nicht werden.
Um 9 Uhr hatte ich einen Friseurtermin, um 13 Uhr kam Hubertus und wir fuhren in die Eisdiele nach Grünberg. Später am Nachmittag schauten wir uns Schloss Romrod an. Darin befindet sich auch ein Hotel. Wir wollten uns allerdings nur ein bißchen die Füße vertreten.
Das Abendessen gab es dann in der Eule. Ein wunderbares sehr empfehlenswertes Steakhaus.
Den weiteren Verlauf des Abends und der Nacht werde ich hier nicht näher beschreiben. *lach* Verliebte und Liebende unter den Lesern werden mit ihrer Phantasie sicher nahe an die Realität heranreichen.
Ich hatte einen wunderschönen Geburtstag und war/bin überglücklich und dankbar, daß ich jenen mit dem Mann, den ich von ganzen Herzen liebe, verbringen durfte.

Inne halten 22.04.2016, 21.36 | (0/0) Kommentare | PL

Mir etwas Gutes tun



Ich habe mir gestern etwas Gutes getan. Hautärzte werden den Kopf schütteln und den Zeigefinger heben.
Mir tat es gut: Ich bin gestern zum ersten Mal seit vielen Jahren in einem Sonnenstudio gewesen.
Das werde ich jetzt öfters tun. Nicht um mich braun brutzeln zu lassen, sondern einfach nur zum Seele baumeln lassen. Licht gegen Grauschleier auf der Seele...

Danach habe ich noch ein bißchen Kleinkram in die Wohnung gebracht. Es wird überschaubarer.
Die Möbel könnten kommen. Ist ja auch bald soweit.
Nachdem ich die ursprünglich gekauften Möbel auf Grund Qualitätsmängel storniert habe, musste das schwedische Möbelhaus herhalten.
Meine Küche soll innerhalb einer Woche geliefert werden.
Nur mein Schlafzimmer braucht noch länger. Das steht noch auf 6 Wochen...
Die rote Ledercouch kommt in 5 Wochen. Im zweiten Anlauf: Die eigentlich gekaufte ging laut Spedition nicht durch das Treppenhaus...
Jetzt kommt eine andere: Ebenfalls rot, ebenfalls Leder, mit Otomane und Bettfunktion.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Jetzt stricke ich noch ein bißchen und schau mir den Tatort an. Dazu eine Kanne Tee. Ich hoffe, ich kann ein bißchen abschalten vom Kopfkino...

Inne halten 01.11.2015, 20.07 | (0/0) Kommentare | PL

Eingekleidet

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Inne halten 19.09.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | PL

Nur für mich

Dieser Beitrag kann nur mit einem Gäste-Passwort gelesen werden!

Inne halten 09.08.2015, 23.50 | (0/0) Kommentare | PL

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 547
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 192
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 30.05.2016
in Tagen: 1240