Alltagsgezwitscher

Alltagsgezwitscher - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: spinnen

Sonntag

Das war ein richtig schöner Sonntag!
Erst Frühdienst, dann heim und umziehen.
Und ab ins Wahllokal. In der alten Wohnung die Blumen gegossen und zwei Spinnräder eingepackt.
Das Rose zum spinnen und mein Arbeitstier das S10 zum Verzwirnen.
Wieder daheim angekommen, habe ich alle weiteren Rümpelpläne über Bord geworfen
und mich auf dem gewienerten Balkon niedergelassen.
Ich habe angefangen die Space weiter zu verzwirnen.
Ich brauch die Spulen um die Galaxy weiter zu spinnen.
War richtig schön in der Sonne, auch wenn jetzt Nacken, Schultern und Arme etwas *bizzeln*.
Ich würde euch gerne ein aktuelles Bild zeigen, aber ich finde meine Kamera im Chaos nicht...
Und die andere ist in der alten Wohnung.
Habt noch einen schönen Abend.
Ich lass das Wochenende bei einem Glas Weißen und dem Tatort ausklingen.

Inne halten 26.05.2019, 20.13 | (0/0) Kommentare | PL

Spinnstunden

Mein Hobby tut mir gut.
Richtig gut.
Beim Spinnen finde ich Ruhe und Entspannung.
Ich bin beschäftigt und irgendwie produktiv.
Ich hab die Galaxy angesponnen, pudrige Farben.
Eigentlich so gar nicht meins.
Ich mag definierte Farben, eigentlich.
Zur Zeit finde ich diese Babyfarben schön, passend für Jungs und Mädchen.
Nicht Fisch und nicht Fleisch...
Ich hab noch keine Ahnung was daraus werden soll.
Ist mir auch gar nicht wichtig.
Eine ganz neue Erfahrung. Normalerweise sehe ich ein Projekt vor mir,
wenn ich eine Faser ans Rad nehme.

Spiegelt ein stückweit mein Seelenleben wieder.
Meine Depressionen sind zur Zeit heftig, lähmen mich,
Alltag fällt schwer.
Schlafstörungen inklusive.
Andererseits denke ich, das ist ganz normal.

Sicherlich wäre es mit Berufsalltag leichter...
Sollte aber nicht so sein.
Andererseits tragen meine Bewerbungen Früchte.
Ich bin begehrt.
Und auch das tut mir gur!

Trotz aller Dunkelheit freue ich mich auf meine Zukunft.
Es liegt Arbeit vor mir: Körperliche und Geistige.

Heute habe ich einen Termin bei der DRV ausgemacht.
Nächste Woche.
Ich habe einen Termin bei der Hausbank.
Nächste Woche.
Vorstellungsgespräch.
Nächste Woche.

Nächste Woche werden die Weichen neu gestellt.
Da entscheidet sich, ob wir vorm Einzug renovieren oder nach und nach.
Die Entscheidung zum Umzug ist gefallen.
Das Haus wurde eins als unser beider Altersversorgung gekauft.
Und so soll es nun auch sein.
Mit der eingesparten Miete und der Witwenrente geht die anstehende Renovierung evtl. langsamer voran, aber sie geht voran.

Ich hab in meinem bisherigen Leben schon so vieles geschafft, sexueller Mißbrauch in der Kinheit, Verlust meiner Mama mit 13, die jahrelange Alkoholabhängigkeit von Uwe...
Da lass ich mich jetzt nicht in die Knie zwingen!

Inne halten 29.04.2019, 22.46 | (0/0) Kommentare | PL

Sonntag

Heute habe ich es ganz bewußt langsam angehen lassen.
Meine Space in Pink ist fertig versponnen.
Jetzt stehen abendliche Zwirnstunden an.
Die tun ebenso gut, wie das Spinnen:
Die Gedanken fließen lassen, loslassen, in Bewegung bleiben...

Gelesen hab ich heute auch mal wieder.
Ich lese zur Zeit gerne Krimis aus Ostfriesland oder Meck-Pomm.
Spielen meist in Küstenstädten, schön beschrieben.
Vielleicht ein Reiseziel: Die Orte der Handlungen besuchen und entdecken...

Im TV gab es heute Inferno mit Tom Hanks. Der sonst sonntägliche Tatort war mir zu düster und gewaltig.
Ich hab ihn aufgenommen, für später.
Heute Abend ging er gar nicht.

Morgen versuche ich dann einen Termin zu bekommen um meine Witwenrente zu beantragen.
Und ich sollte hier mal den Putzlappen schwingen...
In der zweiten Wochenhälfte geht es dann ans ausräumen und sortieren...
Endlich aktiv werden können.
Mir graut davor, aber es muss sein.
Ich muss und will meine Möbel unterkriegen und weiterhin darin wohnen und leben.
Im alten Zuhause ein neues Zuhause schaffen.
Das ist die große Aufgabe der nächsten Wochen.
Ich werde davon berichten, darüber schreiben, vielleicht auch ein paar Bilder zeigen.
Manches werde ich sicherlich wieder passwortgeschützt schreiben, aber vieles auch ganz offen.

Inne halten 28.04.2019, 23.01 | (0/0) Kommentare | PL

Ich bin jetzt 50!

... und es fühlt sich sooooo gut an. Nie war ich jünger! Nie war ich glücklicher!
Es waren 3 wundervolle Tage in Paris. Einer Stadt, die so verletzlich scheint. Die allerdings einen unbändigen Willen nach Lebenslust und - freude hat.
Kein Terrorist wird es jemals schaffen diese Stadt zu bezwingen. Niemals.
Der Anschlag am Abend meines 50. Geburtstages hat das Herz getroffen, es verletzt, aber nicht getötet. Das Herz ist unsterblich! Vielleicht ist die Stadt deswegen Ziel von Terroristen.
Den ganzen Tag über konnte man die Gefahr spüren. Überall Polizei und Militär...an spütrte aber auch diese Lust am Leben, diese Freiheit und diese Unbezähmbarkeit.
Ich habe mich neu in Paris verliebt, in dieses unglaubliche 5*Hotel, diese französische Lebensart...
Ich - WIR kommen wieder.
Notre Dame, der Louvre, Place de la Concorde, die Sacre Coeur...
Das älteste Cafe der Stadt, die Strassenmusiker, Bataclan...
Die Gärten der Tuilerien, die Pont Neuf... Unbeschreiblich.
Ja, ich habe Heimweh nach Paris!
Vor Weihnachten komme ich wieder. Versprochen!

Über stricken und spinnen und mein Knie schreibe ich morgen.
Heute nicht mehr.
Heute nur Paris!

Inne halten 01.05.2017, 22.09 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Familienzuwachs

Schon seit geraumer Zeit bin ich schwanger!
Ich hab lange hin und her überlegt. Entschieden und verworfen.
Jetzt sind die Würfel gefallen.
Meine Spinnradherde bekommt Zuwachs.
Gleichzeitig stehen 3 Räder zum Verkauf.
Ein weiteres Schacht wird einziehen. Ich hab zuerst mit dem Ladybug geflirtet, aber das Rad kann nichts, was mein Matchless nicht auch kann.
Das trifft zwar auch auf das Sidekick zu, aber das ist ein Reiserad....
Ganz toll finde ich übrigens, dass die Spulen vom Matchless auch auf das Sidekick passen.
Endlich mal ein Spinnradhersteller, der mitdenkt und nicht nur Dollarzeichen in den Augen hat.
Nun wißt ihr, was ich nächstes Jahr am Bodensee dabei habe.

Inne halten 09.04.2017, 21.31 | (0/0) Kommentare | PL

Sonntagsvorhaben

Es ist Sonntag.
Ich habe frei und ich mache es mir ganz gemütlich.
Mit einem tollen Roibostee und zwei Spinnrädern.  *lach*
Es wird also fusselig heute.

Euch allen einen schönen Sonntag und einen tollen Herbsttag.
Ich mag das, wenn die Wolken am Himmel flott vorbeiziehen und der Wind so schön pfeift.
Dazu die Lichtspiele hervorgerufen durch Sonnen und Regen. Wunderbar!

Inne halten 02.10.2016, 13.43 | (0/0) Kommentare | PL

Den Abend ausklingen lassen...



... am Spinnrad. Am Joy. Mit Maulbeermerino.
An sich geht es mir gut. An sich.
Es gibt Teilbereiche des Lebens, die machen mir zu schaffen.
Und dieses *zu schaffen* äußert sich in Ängsten, andauernd, teilweise regelrecht lähmend oder in Panikattacken.
Mein Blutdruck spinnt.
Dumme Aussagen tun dann das Ihrige...
Ich bin froh, daß ich in einer Woche Urlaub habe und so von allem abschalten kann.
Vielleicht kann ich sogar eine Entscheidung treffen...

Inne halten 08.08.2016, 21.16 | (0/0) Kommentare | PL

Wochenende...

Mein Wochenende begann schon am Donnerstag.
Ich hatte einen Friseurtermin. Farbe musste her. Ein nahezu weißer Ansatz zeigte sich. Das bin (noch)  nicht ich.
Geschnitten wurde diesmal nicht viel, nur die Spitzen. Seit neuestem kringeln sich da Locken.
Nein, keine Dauerwelle. Irgendwie kommen da ab einer gewissen Länge Naturlocken. Diese werden nun gehegt und gepflegt und geknetet.

Freitag hatte ich nochmal Frühdienst und zum Feierabend wartete bereits der Mann mit dem Bärchenpflaster auf mich...
Wunderschöne Stunden. Mit Lachen, Albern, Necken und Quatschen. Und mit einer Weinprobe...
Halleluja, auch klitzekleine Proben haben Wirkung.
Das lag allerdings mehr an der Mischung, denn am Wein.
Das sind so leckere Weine, rein zum Genießen.

Fürs erste haben die Männer (Hubertus und Johannes) auch mein Spinnrad heile gemacht: Maya hatte den Antriebsriemen vom Rose durchgebissen. Die Wollfabrik lieferte quasi über Nacht zwei neue. (Gleich zwei, falls Maya nochmal meint mich ärgern zu müssen)
Allerdings greifen jetzt die Schrauben nicht mehr, die das Schwungrad mit den Pedalen verbinden. Weitere Reparaturen warten nun auf Hubertus: Johannes traut sich nicht so 
richtig an das MEIN Spinnrad und ich selbst hab da auch Hemmungen...
Zum Glück sind Spinnräder Herdentiere und auch bei mir tummeln sich noch ein paar.
Ich hab das Joy hervorgeholt und dazu Maulbeermerino in Schwarz.
Außerdem war ich nochmal im Solarium. Das sind wirklich Streicheleinheiten für die Seele.
Natürlich nehme ich immer noch meine beiden Antidepressiva, und auch noch in fast unveränderter Dosierung. Lediglich die Abenddosis habe ich halbiert. Das Medi sollte gegen meine Schlafstörungen helfen. Die sind mittlerweile deutlich besser geworden.
Nicht zuletzt, weil ich mir Freiräume nehme, nur für mich: Mal ein Eiskaffee in der Sonne, ein kleiner Spaziergang mit der Kamera, ein Bad mit Kerzen, Schaum, Sekt oder Wein...
Eine Stunde am Spinnrad... Eine Auszeit zum Lesen...
Es gibt soviele Möglichkeiten sich selbst etwas Gutes zu tun. Nicht jedem tut alles gleich gut. Das findet man mit der Zeit heraus. Und es ist auch nicht nötig dafür Stunden einzuplanen. Ein Eiskaffee in der Sonne dauert nicht lange. Die LieblingsCD nimmt meist weniger als eine Stunde in Anspruch...
Probiert mal was aus und schreibt mir gerne eure Erfahrungen.
Was hilft euch beim runterkommen? Womit zentriert ihr euch?

Inne halten 10.07.2016, 18.59 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 547
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 192
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 30.05.2016
in Tagen: 1240