Alltagsgezwitscher

Alltagsgezwitscher - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Pflegekatzen

Ich und mein Geschwätz von gestern...

Es ist Sonntag.
Ich hatte Pläne.
Ich hatte Frühdienst.
Ich wollte in den Garten, Bilder machen.
Ich wollte ins Obergeschoß, Bilder machen.
Soweit die Pläne.

Ich war im Garten.
Es hat geregnet.
Scheiße zu fotografieren.
Sorry, ich bin so direkt!

Ich war im Obergeschoß!
Ohne Kamera!
Mir war mehr nach knuddeln und kuscheln und den Katzen auch!
Meine Socken von gestern sind auch nicht fertig.
Es fehlen höchstens noch umgerechnet 19 Strickminuten...
Egal.
Vielleicht nachher. Vielleicht.

Jetzt trinke ich erst mal ein Glas Sekt!
Nee, ich habe nichts zu feiern.
Mir war einfach danach.
Braucht man einen Grund zu feiern?
bedeutet das Trinken von einem Glas Sekt schon feiern?

Inne halten 17.11.2019, 20.44 | (0/0) Kommentare | PL

Keine neue Pflegekatze

Heute wollte ich eigentlich nach dem Frühdienst eine weitere Pflegekatze abholen.
Das Katzenkind ist aber leider nicht mitgekommen.
Also gibt es kein Bild vom Siammädchen, sondern eins von einem Katzenkind welches bereits hier ist.
Lucas.
Lucas ist einer von dem sich liebenden Duo. Den gibt es nur im Doppelpack mit seiner schwarz-weißen Freundin Leia.
Mal schauen, vielleicht schaffe ich es ja morgen mal in meinen Garten.
Heute war ich zum Kurzbesuch bei meiner Nachbarin.
Eine entzückende ältere Dame.
Nun, der Kurzbesuch dauerte 2 Stunden....
Aber schön war es!
Und auch das muss es mal geben.

Ach ja, ich bin auch fündig geworden auf der Suche nach Material für diese fingergestrickten Katzenkörbchen.
Davon berichte ich, wenn das erste fertig ist.
So, nun gibt es hier noch eine Runde Blumenpflege, bevor der gemütliche Teil des kurzen Abends beginnt.
Ich habe noch einen interessanten Krimi auszulesen und eigentlich wartet hier noch eine Socke auf eine Spitze...

Inne halten 16.11.2019, 18.51 | (0/0) Kommentare | PL

Katzenzuwachs

Gleich zwei Pflegekatzen sind hier eingezogen.
Zuerst Charlie, den man auf dem Bild bewundern kann.
Der kleine Wildfang hatte ein tolles Zuhause, allerdings hat sein Frauchen eine
heftige Katzenspeichelallergie, von der sie nichts wußte.
Ich habe den Kleinen zu mir genommen, mit der Option ihn weiter zu vermitteln.
Zunächst sah es auch prima aus. Aber in den letzten Tagen merkt man ganz deutlich, daß meine Katzen den Kleinen zwar mögen, aber
ihm nicht gerecht werden.
Will heißen: Frodo passt sehr auf den Kleinen auf, spielt auch mal mit ihm, aber eben nur *mal*.
Der Feger braucht andere Katzenkinder um sich.
Heute wurde der Kleine gechipt und geimpft, Sonntag gibt es eine Wurmkur.
Damit sind die Grundlagen für eine Vermittlung gelegt.
Es tut mir leid, aber ich möchte für meine Pflegemiezen nur das Beste und das kann ich Charlie nicht bieten.
Irgendwo da draußen gibt es sicher einen Dosenöffner, der den Kleinen zu sich nimmt und der einen altersmäßig passenden Spielkameraden hat.

Die Tage kam ein Katzenmädchen hier dazu.
6 Monate alt und einen Rucksack voll Vergangenheit.
Bolera ist sehr schüchtern, zieht sich bei aufdringlichen Artgenossen zurück.
Sie saß die letzten zwei Tage unter der Couch...
Herausgekommen ist sie jeweils Abends, wenn Charlie zum Schlafen im Obergeschoß verschwunden war.
Waffenstillstand gab es von Anfang an mit unserem Hund.
Mein Frodo schaut mal vorbei, zieht sich aber zurück, wenn Bolera ihren Unmut äußert.
Das scheint die richtige Strategie zu sein und Bolera fördert so auch eine Besserung des Verhältnisses Frodo/Finja.
Als wäre sie das fehlende Bindeglied zwischen den beiden Streithähnen.
Ich gebe uns noch bis zum Ende des Monats.
Wenn die Entwicklung hier so weiter geht, werde ich Bolera adoptieren.
Ich möchte nicht, daß die Maus zum Wanderpokal wird. Sie war schon mal vermittelt und wurde zurück gebracht.
Sie ist eine kleine Spanierin, die - Pflegestellen - mitgerechnet nun schon die fünfte Bleibe hat. Bisschen viel für 6 Monate...
Dazu noch 3 Operationen und zwischendurch gar die Fragestellung ob man sie nicht einschläfern sollte....
Das scheue Mädel hat jetzt was Bleibendes verdient.
Und wenn wir das sein sollen, dann ist dem so.

Bilder habe ich von der Kleinen noch nicht.
Die gibt es, wenn sie mehr Vertrauen zu mir hat.
Ich möchte sie nicht drängen, sondern lasse ihr die Zeit, die sie benötigt.

Inne halten 19.09.2019, 22.11 | (0/0) Kommentare | PL

2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 556
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 196
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 30.05.2016
in Tagen: 1288