Alltagsgezwitscher

Alltagsgezwitscher - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sport

Ein neues Jahr... Ein neuer Anfang...

Noch ganz jung ist das Jahr 2017 und es hatte schon wunderschöne Augenblicke für mich dabei.
Über die Feiertage war meine Große zu Besuch, der Mann mit dem Bärchenpflaster war da. Einfach schön.
Ich bin so dankbar und freue mich gerade daran *nur glücklich* zu sein.
Im Arbeitsleben habe ich mich neu gefunden. Gesundheitlich geht es mir gut.
2017 fühlt sich gut an!

Inne halten 04.01.2017, 11.37 | (0/0) Kommentare | PL

Schritt für Schritt

Ich taste mich voran.
Ich bin mir noch gar nicht so sicher, ob es aufwärts geht, aber ich glaube, ich hab den Abwärtstrend gestoppt.
Ganz bewusst. Klingt komisch, aber ein stückweit war es so. In der letzten Woche war ich häufig beim Sport. Donnerstag-Samstag täglich.
Meinen Zirkel und tags drauf Fahrrad, mal 15 km, mal nur 10.
Sonntag bin ich dann kurzerhand in die Taunustherme. Von halb vier nachmittags bis 10 Uhr abends. Ausgiebig die Sauna genossen und zwischendurch mal eine halbe Stunde geschwommen.
Ich war total überrascht, wie fit ich mittlerweile bin. Meine Ausdauer... War schon ein tolles Gefühl.
Montag gab es dann wiegen und messen im Studio: Ich hab die 10 Kilomarke geknackt. Seit Beginn des Sports sind es bereits 11 Kilo weniger, die die Waage anzeigt.
Auch das finde ich toll.
Gestern war ich beim Zahnarzt, war eine größere Sache, aber auch das hab ich geschafft.
Meine Therapeutin und Psychiaterin sind beide diese Woche noch in Urlaub. So bin ich selbst gefragt, die Zeit zu überbrücken und ich finde, es geht ganz gut.
Sicher liege ich nachts häufig wach, oder träume *doof*, und komme entsprechend schwer aus dem Bett. Ich schaffe es aber mich zum Aufstehen zu motivieren und schaffe es raus zu gehen. Nicht immer unter Leute, aber raus. An die Luft. Spazieren mit Kamera dabei.
Auch in der Wohnung habe ich es mir gemütlich gemacht. Kerzenschein mit Duft. Tee. Und natürlich mein Strickzeug. Momentan stehen Socken ganz oben auf meiner Liste.
Und zur Zeit habe ich ein Paar Socken auf den Nadeln. Die machen beim Stricken gute Laune.
Bild zeige ich hier die Tage.Ich habe mir für hier auch eine Fotogalerie bestellt. Allerheiligen war ich nach dem Zahnarzt bei meiner Lieblingsburg und bin da spazieren gegangen.
Ich hatte die Kamera mit und ein paar Motive entdeckt.
Da ich glaube, mit meinen Bildern meine Stimmung auszudrücken, finde ich sie gehören hierher, runden den Blog ab.

Inne halten 02.11.2016, 23.33 | (0/0) Kommentare | PL

Fortschritte

Huch, schon drei Wochen nichts geschrieben.
Das war völlig unbeabsichtigt.
Ich war in der vergangenen Zeit dreimal pro Woche im Sportstudio, hab mich weitestgehend an den Ernährungsplan gehalten und kann erste Erfolge vermelden.
Heute vor einem Monat war ich das erstemal im Studio. Und da wog ich noch 5,4 Kilo mehr.
Mir geht es besser, physisch und psychisch.
Der Herbst ist zwar mit großen Schritten im Anmarsch, aber ich hab mich drauf vorbereitet und werde mit Hilfe von Sport, Schwimmen und anderem Seelenbalsam die dunkle Jahreszeit meistern.
Gestern habe ich mich mit einem Rosenstrauß beschenkt. Heute Abend geht es in die Badewanne und am Feiertag werde ich wohl wieder in die Taunustherme fahren.

Zahnarztbesuche gab es in der Zwischenzeit auch. Ich hab mir mit Hilfe eines Körnerbrotes einen Backenzahn regelrecht gesprengt. Das wird ein teures Vergnügen, weil eine Krone nötig wird.
Dienstlich ist ebenfalls einiges im Umbruch.
Nach 10 Jahren wird es wohl Zeit für einen neuen Arbeitgeber...
Kann aber noch was dauern, weil ich meine angesammelten Überstunden abfeiern will, ebensowenig lasse ich mir Urlaub auszahlen und dann ist da ja noch der Wunsch nach einer Kur... Jene habe ich öfters schon verschoben, mit Blick auf den Dienstplan. Diese Rücksichtnahme ist mittlerweile nicht mehr so stark ausgeprägt...

Jetzt ist erstmal Wochenende und sogar ein langes: Montag hab ich frei und Dienstag einen Urlaubstag!

Inne halten 01.10.2016, 14.30 | (0/0) Kommentare | PL

Feierabend!

Ich lass den Abend jetzt langsam und gemütlich ausklingen.
Der erste Dienst nach Krank und Urlaub war ganz nett.
Im Anschluß war ich noch im Gesundheitspark und hab anderthalb Stunden Kraft und Ausdauertraining gemacht.
Ich fühl mich sehr gut. Irgendwie erschöpft/müde, aber auch froh, nach Feierabend noch da hingegangen zu sein.
Es macht einfach Spaß!

Inne halten 08.09.2016, 22.33 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Vom Muskelkater, der keiner war...

Sonntag war ich zum Sport. Ging trotz Muskelkater erstaunlich gut: Ich hab mein Pensum geschafft, nahezu schmerzfrei. Den Crosstrainer habe ich ausgelassen und stattdessen das Sitzfahrrad sanft getreten, quasi zu Lockerung vom Oberschenkelmuskel.
Der fand das im Laufe des Spätnachmittags/Abends überhaupt nicht gut. Die Schmerzen nahmen deutlich zu, der Muskel war richtig hart und ich konnte das Bein nicht beugen. Klasse. Und Montag Dienst.
Ging nicht, ich kam kaum die Treppe runter und bin dann zum Hausarzt.
Ich hab eine Muskelzerrung und Sehnenreizung.
Sport in Maßen erlaubt, solange er keine Schmerzen bereitet.
Gestern Nachmittag hab ich dann meine Sporttasche genommen und mein Pensum in abgeänderter Form absolviert. Ich hab den Crosstrainer ganz aus meinem Programm genommen und stattdessen Fahrrad eingebaut.
Mal schauen, wenn der Oberschenkel wieder ganz fit ist nehme ich ihn wieder ins Programm.
Übrigens Cycling, ist was ganz tolles, wenn man 3-6 Monate 2-3 mal in der Woche trainiert.
So gesehen war ich mit meinem Abgang nach einer Viertelstunde gar nicht so schlecht.
Morgen geht es dann tatsächlich zum Dienst. Ich freu mich.
Und nach Dienstschluss geht es wieder zum Sport.
Euch einen schönen Abend.
Ich tue jetzt noch was gegen kalte Füße im Winter!

Inne halten 07.09.2016, 21.06 | (0/0) Kommentare | PL

Trainingsstart

Gestern war es soweit.
10 Uhr hatte ich Termin bei meiner Trainerin. Es erfolgte erst mal wiegen und messen und scannen und dann eine ausführliche Beratung.
Also, ich hab zuviel Fett, deutlich zu viel. Das ist schlecht.
Aber, ich hab ordentlich Muskelmasse. Das ist gut. Die wird trainiert und weiter aufgebaut.
Irgendwann ging es los mit dem Aufwärmen. 10 Minuten Fahrrad fahren.
Anschließend ging es in einen Zirkel. Den zweimal durchlaufen und zum Abschluß noch ein paar Dehnübungen.
So schnell vergeht die Zeit und ich hatte die erste Runde geschafft.
Klasse finde ich, daß sich die Geräte selbstständig auf mich und meine Bedürfnisse einstellen.
Es gab noch eine Einladung zum Eiweißshake, und da ich einen hohen Tagesbedarf an Eiweiß habe, wird es den wohl nach jedem Training geben.
Damit das nicht *nur* meine Fitness und Ausdauer erhöht, habe ich mich auch gleich zum Ernährungsprogramm angemeldet.
Ich weiß, ich hab immer geschrieben, ich mag mich so wie ich bin und auch meine Kurven. Allerdings sind mittlerweile beide Knie angeschlagen und mein Blutdruck ist auch ziemlich hoch. Beides Argumente, die für Sport und Gewichtsreduktion sprechen.
Und da ich meine Lebenslust behalten und vor allem das Alter meiner Großmutter erreichen will, muß ich was tun. Nein, ich will was tun.
Ich bin mir ziemlich sicher, daß ich mich auch mit weniger noch mag.
Gestern Abend war ich dann noch zum Seminar: Ernährung.
Das machte sich beim heutigen Einkauf bemerkbar. Ich hab Eiweißquellen gekauft und Putenfleisch und Rindfleisch.
Schweinefleisch ist nicht völlig gestrichen, aber deutlich reduziert.

Inne halten 02.09.2016, 21.09 | (0/0) Kommentare | PL

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 547
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 192
ø pro Eintrag: 0,4
Online seit dem: 30.05.2016
in Tagen: 1240