Kommentare: Alltagsgezwitscher https://www.alltagsgezwitscher.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Bloggen davor und danach Kommentar von:Ellen https://www.alltagsgezwitscher.de/index.php?use=comment&id=468#3.1 Ja, man denkt immer, das trifft einen selbst ja nicht, aber irgendwann ist man auch dran. Wegen der Ernährung mußt du dich einfach schlau machen. Mein Sohn bekam mit 10 Jahren Diabetes I, seither muß er sich immer spritzen, anfangs war das für uns alle eine Katastrophe. Liebe Grüße und alles Gute für dich!<br />Ellen Ellen]]> Ellen Ellen 2019--0-3-T24: 0:9:+01:00 Kommentar von:Tamara https://www.alltagsgezwitscher.de/index.php?use=comment&id=468#2.1 Hallo,<br />oh je, das ist eine harte Zeit, die Du da durchlebst. Ich wünsche Dir, dass Du Dich bald fangen kannst und an den Ängsten arbeiten.<br />Als bei mir Diabetes diagnostiziert wurde, war ich auch erst mal erschlagen. Ich hab mich dann bemüht, meine Ernährung auf unverarbeitete Lebensmittel umzustellen, soweit möglich. Also null Fertigprodukte, Convenience und dergleichen. Man glaubt nicht, wo überall Zucker drin ist. Und auch keine Diätprodukte, die Zuckeraustauschstoffe enthalten, ganz böse... <br />Ich versuch auch bestimmte Kohlenhydrate zu meiden, aus Getreide und Kartoffeln, ist halt nicht jedermanns Sache. Das vielgelobte Vollkorn treibt meinen Zucker noch schneller hoch als normales Weizenmehl... ist wohl bei jedem anders.<br />Beim Obst achte ich auf den Zuckergehalt, Obstsaft geht gar nicht. <br />Mit Cholesterin hab ich keine Probleme, da kann ich auch nicht raten, aber Diabetes ist in den Griff zu kriegen und man kann dann ganz gut damit leben, ohne auf alles verzichten zu müssen.<br /><br />Alles Gute<br />Tamara<br /> oh je, das ist eine harte Zeit, die Du da durchlebst. Ich wünsche Dir, dass Du Dich bald fangen kannst und an den Ängsten arbeiten.
Als bei mir Diabetes diagnostiziert wurde, war ich auch erst mal erschlagen. Ich hab mich dann bemüht, meine Ernährung auf unverarbeitete Lebensmittel umzustellen, soweit möglich. Also null Fertigprodukte, Convenience und dergleichen. Man glaubt nicht, wo überall Zucker drin ist. Und auch keine Diätprodukte, die Zuckeraustauschstoffe enthalten, ganz böse...
Ich versuch auch bestimmte Kohlenhydrate zu meiden, aus Getreide und Kartoffeln, ist halt nicht jedermanns Sache. Das vielgelobte Vollkorn treibt meinen Zucker noch schneller hoch als normales Weizenmehl... ist wohl bei jedem anders.
Beim Obst achte ich auf den Zuckergehalt, Obstsaft geht gar nicht.
Mit Cholesterin hab ich keine Probleme, da kann ich auch nicht raten, aber Diabetes ist in den Griff zu kriegen und man kann dann ganz gut damit leben, ohne auf alles verzichten zu müssen.

Alles Gute
Tamara
]]>
Tamara Tamara 2019--0-3-T24: 0:8:+01:00
Kommentar von:Elisabeth https://www.alltagsgezwitscher.de/index.php?use=comment&id=468#1.1 Hallo, es gibt leider keine Garantie auf ein langes unbeschwertes Leben. Ich wünsche Ihnen alles gute für die kommende Zeit. Was das Essen angeht kann ich empfehlen mal bei den ErnährungsDocs zu schauen. Da gibts eine Liste was bei Erkrankungen gut oder nicht so gut verträglich ist, Rezepte dazu stehen auch einige im Internet. Elisabeth Elisabeth Elisabeth 2019--0-3-T24: 0:6:+01:00